Deutsch
Englisch
6. - 9. August 2020

Trockene Taufe auf der "boot"

"Hiermit gebe ich dir den Namen KLAIPEDA und wünsche dir allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel." Mit den Worten der Taufpatin Monique Schulze von der Tourismuszentrale Rügen bekam das erst drei Tage alte Hausboot von Kuhnle-Tours auf der "boot" Düsseldorf seinen Namen.

Mit Rücksicht auf die Auslegware in der Messehalle wurde zwar kein Sekt am Bug zerschmettert, dafür floss er aber in die Kehlen der zahlreichen Zuschauer. Seit 2004 ist es gute Tradition, dass die Hanse Sail als Mitglied im Baltic Sail Verbund jährlich für eines der neuen Boote des Kuhnle-Unternehmens einen Namen auswählt. So werben bereits die STETTIN, die RIGA und die AARHUS für den Verbund der Ostseeanrainerstaaten. Holger Bellgardt, Leiter des Hanse Sail Büros, dankte Harald Kuhnle von der Kuhnle-Tours GmbH dafür, dass er "der Hansestadt Rostock dabei hilft, Brücken zu den Ländern im Ostseeraum zu bauen."

Neben Harald Kuhnle war auch Sarunas Rutkauskas besonders stolz auf das Hausboot mit dem "Bootschafter"-Namen. Der Zuständige für die strategische Stadtentwicklung Klaipedas hofft, dass das Boot den guten Namen Klaipedas und damit Litauens in die Welt trägt. Eingesetzt wird das Boot des Typs Kormoran 1140 unweit von Klaipeda auf den Masurischen Seen in Polen.

Dann war der Moment gekommen. Monique Schulze und Sarunas Rutkauskas ergriffen je einen Zipfel der Ehrenflagge Klaipedas, welche den Schriftzug auf dem Bug des Boots verdeckte. Das Tuch fiel zu Boden, ein Blitzgewitter rauschte vorüber und ein neues Boot im Dienste der Völkerverständigung ward geboren.

MITSEGELN
während der Hanse Sail 2015

Online-Ticket-Verkauf