Verkehr zur Hanse Sail: So kommen Sie am besten von A nach B

Seit Montag wird der Stadthafen auf die Hanse Sail vorbereitet. Einige öffentliche Parkplätze können daher nicht genutzt werden, weitere folgen in der kommenden Woche. Dennoch: Im ganzen Stadtgebiet stehen zum maritimen Großevent mehr als 3000 P+R-Parkplätze zur Verfügung. Im ÖPNV gelten Extra-Fahrpläne.

Schon seit Montag (1. August) stehen die Parkplätze am Stadthafen und am Hafenhaus vorübergehend nicht zur Verfügung. Hier laufen vorbereitende Arbeiten für das Großereignis – Wasser- und Elektroleitungen werden verlegt, Materialien geliefert und Geräte aufgestellt. 

„Dort müssen wir sperren, weil sonst die Sicherheit von Autos und Passanten nicht gewährleistet wäre“, sagt Marco Uhlich, der im Hanse-Sail-Büro für Sicherheitsfragen zuständig ist. Diese Flächen werden voraussichtlich am Freitag, den 19. August, wieder geöffnet.

Parkflächen im Zentrum zum Teil gesperrt

In der Hanse Sail-Woche werden auch die Parkplätze am Hafenmarkt (10. bis 16. August) und an der Fischerstraße (11. bis 15. August) für die Großveranstaltung gebraucht.

Ab Montag der kommenden Woche (8. August) werden auch die öffentlichen Parkplätze an der Silohalbinsel komplett gesperrt – voraussichtlich bis zum Dienstag, den 16. August, morgens. Das Parkhaus ist über die Einfahrt neben dem Centogene-Gebäude zu erreichen. Auch die Fläche am Kabutzenhof steht vom 8. bis 17. August nicht zum Parken zur Verfügung.

Keine Autos am Strande

Die längste Fußgängerzone des Landes entsteht am Freitag, 12. August, und den darauf folgenden Samstag Abend: Wie schon in den vergangenen Jahren wird die L 22 zwischen Grubenstraße und Kanonsberg ab 20 Uhr für Fahrzeuge voll gesperrt – bis zum Veranstaltungsende am jeweiligen Tag. 

Eine Umleitung führt über Rövershäger Chaussee, Verbindungsweg, Mühlendamm und August-Bebel-Straße zum Vögenteich und über den Kanonsberg zurück zur L 22.

Auch Warnemünde im Sail-Modus

Auch in Warnemünde sind mehrere Straßen zeitweise gesperrt. So ist die Zufahrt zum Ortskern am Sail-Wochenende (13. und 14. August) jeweils von 9 bis 19 Uhr für den Individualverkehr nicht möglich. Die Tiefgarage Kurhausgarten bleibt jedoch erreichbar.
Auch die Kirchenstraße, Alexandrinenstraße und Am Strom sind am 11. und 12. August außerhalb der Lieferzeiten für den Individualverkehr nicht befahrbar.

Die Zufahrt zum Bahnhof Warnemünde auf der Mittelmole ist vom 8. bis 14. August für Reisebusse voll gesperrt. Die Lieferzeiten von 13-15 Uhr für die Fußgängerzone in Warnemünde entfallen während der Sail komplett.

P&R-Plätze in der ganzen Stadt

Für die Sail-Tage sind insgesamt 3.110 Stellplätze für den Park&Ride-Verkehr ausgewiesen – verteilt über das gesamte Stadtgebiet. So finden allein am Groß Schwaßer Weg 720 Fahrzeuge Platz, am S-Bahnhof Lütten 420. Und auch an der Rohrmannschen Koppel am westlichen Ortsausgang von Warnemünde können 550 Autos parken. 

Mit der S-Bahn nach Warnemünde

Eine preiswerte und bequeme Alternative zum eigenen Auto ist der öffentliche Nahverkehr. Das 9-Euro-Ticket gilt auf allen Strecken von Straßenbahn, Bus und S-Bahn. Die S-Bahn-Linie 1 zwischen Rostock Hauptbahnhof und Warnemünde verkehrt am Samstag zwischen 9 und 21 Uhr, am Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr im 7,5-Minuten-Takt. 

Darüber hinaus fahren die Züge Donnerstag bis Samstag tagsüber bis 23:30 Uhr im 15-Minuten-Takt. In den Nächten von Freitag bis zum Sonntagmorgen rollt die S-Bahn alle 30 Minuten. Für alle Züge wurden die Kapazitäten verdoppelt

Straßenbahnen und Busse mit dichtem Fahrplan

Auch Rostocker Straßenbahn AG hat einen Fahrplan speziell für die Sail aufgelegt. Auf den wichtigsten Strecken sind die Straßenbahnen tagsüber im 5-Minuten-Takt unterwegs. In den Nächten zu Samstag und Sonntag fahren die Straßenbahn- und Buslinien sogar bis gegen 2 Uhr morgens. Danach sind die Nachtbuslinien F1 und F2 im 30-Minutentakt im Einsatz. Auch die Fähre zwischen dem Gehlsdorfer Ufer und dem Anleger Kabutzenhof bietet zusätzliche Fahrten an.

Warnemünde ist – außer mit der S-Bahn – mit der Buslinie 36 ab Mecklenburger Allee gut zu erreichen. Sie fährt zwischen Mecklenburger Allee und Warnemünde den ganzen Tag über alle 7,5 Minuten, ab 20 Uhr alle 15 Minuten. Weitere Informationen finden sich auf www.rsag-online.de sowie www.bahn.de.

Information für die Presse:

Parkplätze für Dienstfahrzeuge können unter parkteam@rostock.de beantragt werden. Um die vorhandenen Plätze optimal vergeben zu können, müssen das Autokennzeichen sowie Ort und Zeit des Einsatzes angegeben werden. Das Parkteam ist auch unter 0151 – 12 23 34 26 zu erreichen.

Bild: Der Stadthafen während der Hanse Sail 2019: Hier wurde gefeiert statt geparkt. (c) Herbert Böhm

11. - 14. August 2022

Mitsegeln zur Hanse Sail 2022

Tagestörns 2022
Mehrtagestörns 2022
Kontakt Buchungszentrale

Unsere Sponsoren

"ADMIRAL"

"KAPITÄN"

"STEUERMANN"

"BOOTSMANN"