Traditionssegler laden zum Segeltörn

Eine Ausfahrt auf die Ostsee, sich auf einem Großsegler den Wind um die Nase wehen lassen – das ist schon vor der Hanse Sail möglich. Zwei niederländische Traditionssegler bieten Mitsegeltörns ab Warnemünde/Passagierkai an.

Tolkien Hanse Sail 2021 Foto: Holger Bellgardt

Leinen los heißt es schon im Vorfeld der Hanse Sail. Am 19. Juni haben die Crews der MORGENSTER und der TOLKIEN am Passagierkai festgemacht und erwarten Mitsegler zu Törns auf die Ostsee vor Warnemünde.

Der Schoner J.R. TOLKIEN sticht noch bis zum 4. Juli täglich um 11.00 und 15.00 Uhr und zusätzlich von Donnerstag bis Sonntag um 19.00 Uhr zu zweistündigen Ausfahrten in See. Das 1964 ursprünglich als Hafenschlepper erbaute Schiff wurde in den 1990er Jahren zum Toppsegelschoner umgebaut und wird seitdem als Passagierschiff eingesetzt. Die J.R. TOLKIEN ist knapp 42 Meter lang und weist eine Segelfläche von 628 qm auf. Heimathafen des Zweimasters ist Amsterdam.

Für 35,- EURO pro Person (Kinder bis 12 Jahre 25,- EURO) können Segelfans an Bord gehen.

Zu zweieinhalbstündigen Törns erwartet die MORGENSTER bis zum
4. August täglich um 11.00 und um 15.00 Uhr ihre Gäste. Die 1919 erbaute Brigg, eine alte Bekannte in Rostock und Stammgast der Hanse Sail, war noch bis 1970 in der Berufsfischerei im Einsatz und wurde anschließend u.a. als Radioschiff genutzt, bevor die jetzigen Eigner sie Anfang der 1990er Jahre als Charterschiff umbauten. Das 46 Meter lange und 6,60 Meter breite Schiff, das in Scheveningen seinen Heimathafen hat, verfügt über eine Segelfläche von 600 qm.

Interessierte können ihr Ticket für den Traditionssegler für 30,- EURO (Kinder bis 16 Jahren 15,00 EURO) buchen. Reservierungen für beide Schiffe nimmt der Hanse Sail Verein unter der Telefonnummer 0381-381 2974 bzw. -75 oder unter www.hansesail.com/mitsegeln entgegen. Die Bezahlung erfolgt an Bord.

 

Foto:

Die TOLKIEN unter vollen Segeln

© Holger Bellgardt