So schmeckt die Hanse Sail

Ausgiebige Segeltörns und lange Spaziergänge über das Sail-Gelände machen hungrig. Das weiß Maria Woll. Mit ihrem Ehemann und den beiden Kindern im Schlepptau steuert sie das „Polnische Dorf“ an.

Bartosz Bąk bereitet Krakauer Bigos vor. Der Sauerkrauteintopf ist eine Spezialität aus dem Nachbarland Polen. Foto: Susanne Gidzinski

Seit mittlerweile 15 Jahren finden Liebhaber der osteuropäischen Küche hier allerlei Köstlichkeiten und Spezialitäten. „Wir sind auf der Suche nach Piroggen“, berichtet die zweifache Mutter und schaut sich um. Die gefüllten Teigtaschen vermitteln der gebürtigen Polin ein Gefühl von Heimat. „Das Gericht gibt es bei uns immer an Festtagen und zu besonderen Anlässen“, meint die 32-Jährige. Die Hanse Sail gehöre da definitiv dazu. Sollte die Familie ihre Lieblingsspeise nicht finden, werden sie vom Sauerkrauteintopf Bigos kosten, den Bartosz Bąk mit viel Mühe zubereitet. „Ich bin gespannt, ob der so gut schmeckt, wie bei meiner Oma“, sagt Woll.

Lausitzer Backwaren, Kaninchen-Spezialitäten aus Beelitz und Altlandsberger Teignester gibt es hingegen vor dem Braugasthaus „Alter Fritz“. Die Stände im Brandenburger Schlemmerdorf halten zahlreiche Leckereien aus dem Nachbarbundesland bereit und sind ein beliebter Anlaufpunkt für Besucher aus ganz Deutschland. „Das duftet herrlich“, meint Simone Röhricht. Bei der großen Auswahl fällt es der Urlauberin aus Sachsen nicht leicht sich für ein Mittagessen zu entscheiden. „Vielleicht probiere ich mich einfach durch alles“, verkündet sie mit einem Augenzwinkern.

Doch nicht nur in den Themendörfern können sich Besucher die Bäuche vollschlagen. Entlang der Kaikante werden Feinschmecker mit Crêpes, Grillwürsten, Süßwaren und vielem Mehr verwöhnt. Für jeden ist etwas mit dabei.  „Fischbrötchen sind ein Muss“, sagt Klaus Bartels. Beim Schiffe-Gucken möchte er nicht auf Matjes, Bismark und Co. verzichten müssen. „Einfach köstlich“, sagt Bartels und beißt mit Schmackes ein großes Stück ab. Der Berliner ist jedes Jahr zur Hanse Sail dabei. Das Spektakel lässt er sich auf keinen Fall entgehen. „Was will man mehr? Rostock ist eine tolle Stadt, die Kulisse mit den Schiffen im Hintergrund ist traumhaft und das Essen schmeckt ausgezeichnet“, so Bartels.

Susanne Gidzinski