Ostrock meets Disco-Pop

Dass die Hanse Sail das größte Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern ist, beweist sie nicht nur durch zahlreiche Segelschiffe und eine Menge ansprechender Attraktionen, sondern auch durch die Vielzahl an Bühnen, die jedes Jahr aufs Neue das Publikum mit verschiedenen Acts, Rhythmen und Beats verzaubern.

Georgi Gogow, der Geiger der Kultband „City“. Foto: Anne Wolff

Am Freitagabend traten gleich zwei bekannte Bands auf, die die Zuschauer auf eine kleine Reise in die Musikgeschichte mitnahmen. Die Ostrock Kultband „City“ begeisterte das Publikum mit ihren Hits wie „Casablanca“ und „Am Fenster“ zum wiederholten Male auf der Hanse Sail. „Wir sind ja nicht zum ersten Mal hier. Wir waren schon Mal vor 17 Jahren hier, aber heute war noch besser!“, verkündete der Sänger Toni Krahl nach dem Auftritt auf der Bühne „Zentraler Stadthafen“. Das Publikum sang lauthals die bekannten Textzeilen mit, was die Stimmung vor der Bühne zu einem echten Erlebnis machte. Auf der Bühne Haedgehalbinsel traten „A Milli Vanilli Experience mit ihrer Show „Face meets Voice“ auf. Zahlreiche Musikbegeisterte tanzten und feierten zu ihren Songs aus den 80ern.

Auch neben den Hauptacts gab es eine Menge zu hören. Auf der Bühne ROSTOCKER am M.A.U. Club, rockten die aus Rostock stammende Band „Mainpoint“ und die Mannheimer Rockband „The Intersphere“ am Abend die Bühne. Und noch viele weitere Musiker sorgten für gute Stimmung am Freitagabend.

Hier kam wirklich kein Musikerherz zu kurz.

 

Anne Wolff