OSPA-Erlebniswelt für Groß und Klein

Hier gibt es wirklich für jeden was zu erleben: Die OSPA-Erlebniswelt auf dem Ankerplatz bietet Spaß und Bewegung für Groß und Klein.

Zwischen singenden Seemännern und Ständen mit Leckereien stößt man auf einen Erlebnispark der es in sich hat.  as Angebot der Aktivitäten ist vielfältig und orientiert sich an den Kooperationspartnern der Ostseesparkasse. Man kann beispielsweise versuchen wie die Rostocker Seawolves den Basketball im Korb zu versenken. Tischtennisplatten stehen bereit und werden von einigen Besuchern genutzt. Heitere Musik tönt aus Lautsprechern und untermalt das Ganze stimmungsvoll. 

Zahlreiche Liegestühle laden zum Verweilen ein, von dort kann man den sportlichen Sail-Besuchern bei ihrem Vergnügen zusehen. ie sechsjährige Sofia verrät, dass die Hüpfburg ihre liebste Station auf dem Platz sei; ihre Mama wartet davor und sieht ihrer Tochter zu. Es ist toll, hier hat man so viele verschiedene Möglichkeiten für die Kinder!“, sagt sie. 

Mit dem Surfsimulator kann man auf einer großen aufblasbaren Welle reiten – vielzählige Schaulustige haben sich vor dem roten Hingucker versammelt. Ein mutiges Mädchen nimmt die Herausforderung an und stellt sich auf das Board. Es fängt an sich zu bewegen, simuliert die wogenden Wellen eines echten Surferlebnisses. Anfangs fällt es ihr noch schwer, doch zusehends gelingt es ihr immer sicherer auf dem Brett zu stehen. 
Blickfang ist auch die große Zielscheibe in der Mitte des Geschehens: dort kann man Fußbälle werfen und versuchen, einen der aufgemalten Ringe zu treffen. 

Svenja Rahming