29. Hanse Sail Rostock ist eröffnet

Bei strahlendem Sonnenschein haben Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der Präsident der Portugiesischen Republik, Marcelo Rebelo de Sousa, und die Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, mit dem traditionellen Glasen der Schiffsglocke die 29. Hanse Sail Rostock eröffnet.

 

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeiner eröffnete in Begleitung des Präsidenten der Portugiesischen Republik, Marcelo Rebelo de Sousa, gemeinsam mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, dem Inspekteur der Marine Andreas Krause und Oberbürgermeister Roland Methling die 29. Hanse Sail Rostock. Foto: Lutz Zimmermann

Bei seinem Antrittsbesuch 2018 in Lissabon berichtete der Bundespräsident seinem portugiesischen Amtskollegen von den großen Windjammern in Rostock und lud ihn ein, in diesem Jahr gemeinsam die Hanse Sail zu besuchen. „Es ist für mich eine Ehre und ein Vergnügen, hier zu sein“, begrüßte Marcelo Rebelo de Sousa die anwesenden Besucher auf Deutsch.

„Die Hanse Sail ist das absolute Highlight und das größte maritime Volksfest in Mecklenburg-Vorpommern. Die Schirmherrschaft habe ich in diesem Jahr sehr gern an den Bundespräsidenten abgegeben“, verkündete Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. „Was uns alle immer wieder fasziniert, das sind die großen Traditionssegler, wenn diese alten wunderschönen Schiffe hier zu uns nach Rostock kommen.“

Kampfschwimmer der Marine waren während der Zeremonie mit den Flaggen Portugals, Lettlands, Mecklenburg-Vorpommerns, der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sowie der Hanse Sail von einem Hubschrauber in die Warnow gesprungen und vermeldeten dem Inspekteur der Marine Andreas Krause auf der Bühne einen erfolgreichen Sprung.

Oberbürgermeister Roland Methling freut sich auf das erste Zusammentreffen mit der „Amerigo Vespucci“ und der „Gloria“ sowie über den dritten Besuch der “Cuauhtemoc“ in Rostock. Aber auch die Stammgäste „Greif“ und „Stettin“, die seit 29 Jahren bei jedem Wetter die Hanse Sail ansteuern, verdienen besondere Aufmerksamkeit.

„Wir haben eine unendlich bunte und internationale Veranstaltung in diesem Jahr. Wer sich Gäste aus der ganzen Welt einlädt, der ist stolz und glücklich, wenn sie kommen“, so Veranstaltungsleiter Holger Bellgardt auf die kommenden vier Veranstaltungstage.

Vom 8. bis 11. August verwandeln rund 170 Traditionssegler und Museumsschiffe aus 14 Nationen das Veranstaltungsgebiet an der Warnow und Ostsee in ein maritimes Eldorado.