Teilnehmerschiffe der Hanse Sail Rostock 2024

Schiffsname HOFFNUNG
Bild
Liegeplatz wird benannt
Typ Pommersche Jagt
Flagge DEU
Baujahr 1919
Länge ü.A. 26
Segelfläche 200
Beschreibung
  • Bau 1919 in der Eisengießerei, Maschinenfabrik und Schiffswerft der Gebrüder Münter in Anklam, GER für Otto Hopp in Kuhle (Halbinsel Wittow), GER; Nutzung zum Transport von Stückgut und Getreide zwischen Kuhle und Stralsund, GER bis ca. 1930
  • 1930-41 Transport von Massengut (vorwiegend Kohle) für neuen Eigner Hermann Blankenburg, Sellin, GER
  • Eignerwechsels von Hermann Blankenburg zu Karl Oppermann aus Demmin, GER; Aufbau eines hölzernen Ruderhauses, Rückbau der Takelage um 1941.
  • 1956 Eignerwechsel zur Genossenschaftsreederei Hiddensee, Aufbau eines großen stählernen Deckshauses
  • 1956-1990 Stückgutfrachter zwischen Stralsund, GER und der Insel Hiddensee
  • 1992 von Rolf Reeckmann erworben, Beginn des mehrjährigen Rückbaus mit der Entkernung des Rumpfes
  • 2004 durch Reinhard Bach übernommen, Restaurierung und Wiederaufbau als Pommersche Jagt, Schiff gilt heute als einzige noch existierende Pommersche Jagt seit 2008 in Fahrt, Betreiber ist der gemeinnützige Verein Pommersche Jagt "Hoffnung" e.V.
« Zurück zur Übersicht

Mitsegeln zur Hanse Sail

Buchen Sie hier Ihre Ausfahrt:

Hinweis zu den Abkürzungen: 71 - 93 = Stadthafen, Marine HD = Marinestützpunkt Hohe Düne, HH MH = Haedgehafen Museumshafen Verein, NK = Neptunkai (NK 4-6), Ocean’s End = Stadthafen (Höhe Restaurant Borwin), RFH = Rostocker Fracht- und Fischereihafen, WMD = Passagierkai Warnemünde (P1-7), YHD = Yachthafenresidenz Hohe Düne (Steg R)
Änderungen vorbehalten!

08. - 11. August 2024

Mitsegeln zur Hanse Sail 2024

Tagestörns
Mehrtagestörns
Kontakt Buchungszentrale

Unsere Sponsoren