German
English
6. - 9. August 2020

Ergebnis Haikutter-Regatta und -Tax 2019

7.8.2019 | Zehn Haikutter begaben sich am Mittag des 7. August 2019 an den Start zur 11. Auflage des feinen Regatta-Formates von Nysted nach Rostock.

Nach dem Start an den Windrädern südlich von Lolland herrschte zunächst unangenehmer Gegenwind. Dieser ließ zwar nach, wurde aber durch nicht weniger störenden Starkregen abgelöst. „Schließlich schlief der Wind ganz ein, so dass wir keine regulären Regatta-Bedingungen mehr hatten und das Rennen vorzeitig beenden mussten“, so Regatta-Leiter Rainer Arlt.

Eine Wertung gibt es dennoch, denn nach einer rechnerischen Ermittlung der jeweils gesegelten Zeit und Regatta-Strecke ergibt sich folgende Reihenfolge: “Groenne Erna“ (1), „Phoenix“ (2), „Hanne Marie“ (3), „Bodil“ (4), „Nordwind“ (5), „Hansine“ (6), „Ebba Aaen“ (7), „Elida“ (8), „Alexa“ (9) sowie „Dana“ (10).

Auch die elfte Auflage der Regatta wird unterstützt von Partnern und Sponsoren, wodurch für 2019 ein Haikutter-Tax von 28,50 Euro je Meter Schiffslänge an die zehn Teilnehmerschiffe ausgereicht werden kann. Ein herzliches Dankeschön dafür an die Guldborgsund und Lolland Kommunen, die Scandlines Deutschland GmbH sowie an die Hanse-und Universitätsstadt Rostock!

Einen Fairness-Preis erhält zudem die Crew der „Alexa“, die hilfreich eingriff, als die „Dana“ kurz vor dem Start auf Grund eines überhitzten Motos den Weg zur Startlinie nicht allein bewältigen konnte: Fair Play auf der Hanse Sail Rostock!

Nun hoffen wir auf die Jubiläums-Sail, wenn sich am 5. August 2020 zum Auftakt der 30. Hanse Sail die kleinen wendigen Kutter erneut auf den Weg von Nysted nach Rostock machen – dann hoffentlich mit jubiläumswürdigen Regatta-Verhältnissen.

Britta Trapp

Bildunterschrift
Impression von der 11. Haikutter-Regatta, Foto: Herbert Böhm

Sail with us
during the Hanse Sail 2015

Online-Ticketing