Deutsch
Englisch
8.-11. August 2019

Gewichtsproblem? Der „SAIL-Kompass 2017“ macht eine gute Figur

Vor der 7. Auflage des maritimen Festes erschien vor 20 Jahren Anfang Juli erstmals neben dem „dicken“ „Hanse Sail Magazin“ auch ein Programmheft. Es hatte 36 Seiten, man konnte es mit auf den Sail-Bummel an Land oder auf dem Wasser nehmen und gegebenenfalls nachschlagen.

Cover des "SAIL-Kompass 2017"

Heute dominieren neben den analogen Info-Türmen und Flyern im Gelände vor allem die digitalen Möglichkeiten, sich mit Handy oder Smartphone zu orientieren.

Im Widerspruch hierzu steht folgender Fakt: Das Programmheft im vergangenen Jahr hatte 106 Seiten! Die diesjährige Ausgabe hat 96 Seiten. Das ist also ein kleiner „Abspeck-Erfolg“. Eine Fortsetzung der Diät hat aber Grenzen, die damit zusammenhängen, dass sich die Sail quantitativ und qualitativ entwickelt und sich das widerspiegeln muss. Die „jungen Alten“ ist solch ein Thema, das die 27. Hanse Sail prägt. 2017 stehen Schiffe ab Baujahr 1980 im Fokus und die ernsthaften Themen des Schutzes der Meere und der deutschen Traditionsschifffahrt finden in der Publikation eine Fortsetzung.

Es gibt inzwischen viele beliebte Rubriken in dem Heft, wie die Vorstellung der Erstanläufe und runde Schiffsgeburtstage. Nicht wenige Leser freuen sich auf die augenzwinkernden Geschichten von Bernd Melzer und den Cartoon von Peter Bauer, oder auf die Bastel- und Malüberraschung im Einbinder. All das macht den „SAIL-Kompass“ zu mehr als einem herkömmlichen Programmheft. Man nimmt ihn auch gern vor oder nach der Sail zur Hand und blättert darin. Und wer auf analoge Informationen steht, findet auch während der Sail einen Weg, den „Kompass“ griffbereit dabei zu haben. Zum Beispiel im See- oder Rucksack.

Ein „Doppelbuch“ des Hanse Sail Vereins
Das neueste Buch des „Hanse Sail Verein e.V.“ eignet sich nicht als Orientierungshilfe für unterwegs und ist auch nicht dafür gedacht, sondern eher für den häuslichen Schreibtisch oder den abendlichen Kamin. Es wiegt knappe zwei Kilo!

Es sind zwei Bücher in einem. Peter Rath und Günter Senf zeichnen für den Titel „Hanse- und Universitätsstadt Rostock … dem Meer verbunden!“ verantwortlich. Auf 91 Seiten stellen bekannte Autoren, Fotografen, Grafiker und Maler maritime und andere Facetten der fast 800-jährigen Hansestadt vor. Eine Drehung auf die eigentliche Buchrückseite offenbart den Titel „Segelschiffe haben Gesicht und Seele …“. Ein Schwerpunkt liegt hier auf faszinierenden Galionsfiguren. Die 231 Seiten sind eine Gemeinschaftsproduktion von Peter Rath und D. Peter Kleine, ebenfalls unter Einbeziehung gestandener Kolleginnen und Kollegen aus der maritimen Szene der Bundesrepublik.

Klaus-Dieter Block

INFORMATIONEN
Den „SAIL-Kompass 2017“ gibt es ab Anfang Juli im Büro Hanse Sail (Warnowufer 65), im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel, in den Tourist-Informationen, im Ostsee-Zeitung Service-Center (Richard-Wagner-Straße) sowie an Tankstellen der Region für 4,00 Euro.

Neben der Druckversion kann der Kompass im Pressekiosk auch als epaper erworben werden. Für 2,00 Euro können Sie auf Ihrem Computer oder Tablet gemütlich in der digitalen Version des Programmheftes stöbern.

Der Preis des „Doppelbuchs“ des Hanse Sail Vereins e.V. beträgt bis Ende August 2017 19,90 Euro und danach 22,90 Euro. Der Verkauf erfolgt über den Hanse Sail Verein e.V. (hansesail.com/hanse-sail-verein) sowie den Lexikus Verlag Bad Kleinen (www.lexikus.de).

MITSEGELN
während der Hanse Sail 2015

Online-Ticket-Verkauf